poster
Schäfer Sauna - Home 2016
00:00
--
/
--

Häufig gestellte Fragen: Massivholzsaunen

_

Abfluss

Ein Abfluss in der Sauna wird wegen einer möglichen Geruchsbildung nicht empfohlen.

Abstand

Die Saunakabine sollte zu bestehenden Wänden mindestens ca. 5 cm und zur Raumdecke mindestens ca.10 cm Abstand haben. Dies ist bei der Planung der Saunagröße zu berücksichtigen.

Bänke und Liegen

Die Inneneinrichtung in Privatsaunen besteht aus 2 Ebenen, wobei die untere Bank/Liege meist eine Höhe von ca. 45 cm zum Boden und die obere Bank/Liege eine entsprechende Höhe von ca. 90 cm aufweist. Breite und Länge sind abhängig von den konkreten Saunamassen und dem gewählten Innendesign.

Beleuchtung

Wir rüsten unsere Kabinen grundsätzlich immer mit einer klassischen Eckleuchte, inklusive Blendschirm aus Holz, und zusätzlich mit einer indirekten Unterbankbeleuchtung für mehr Ambiente aus.

Belüftung

Die Saunakabine benötigt eine Öffnung für Zuluft unterhalb des Saunaofens und eine Öffnung für Abluft, die sich idealerweise in unterer Bankhöhe diagonal gegenüber der Zuluftöffnung befinden sollte.

Ersatzteile

Für die meisten Saunaöfen und Steuergeräte der gängigsten Markenhersteller können wir Ihnen Ersatzteile besorgen. Insbesondere Heizstäbe, Platinen, Fühler und Displays. Fragen Sie uns!

Farblicht

Es kommen Glasfaserbeleuchtungen und LED-Leuchten zum Einsatz. Die Installation ist an der Decke, den Wänden, unter der Bank und in den Rückenlehnen möglich. Zu den meisten unserer Modelle erhalten Sie auch eine Funkfernbedienung, die Ihnen eine bequeme Steuerung innerhalb und außerhalb der Kabine ermöglicht. Ansonsten werden diese über ein festinstalliertes Steuergerät bedient.

Glas

Für unsere Ganzglastüren und unsere Glaselemente kommt ausschließlich ESG Glas (Einscheibensicherheitsglas) zum Einsatz. Die Stärke variiert zwischen 8 mm und 12 mm, abhängig von der Größe der Glasfläche.

Holzarten

Für den Bau unserer Saunakabinen verwenden wir ausschließlich heimische Holzarten aus nachhaltigem Anbau.

Korpus: Fichte, Tanne, Espe und Erle

Inneneinrichtung: Espe, Buche und Linde (auch Thermohölzer)

Wir verzichten bewußt auf die Verarbeitung tropischer Hölzer (z. B. Abachi)!

Holzstärken

Die Holzstärken variieren zwischen 40 mm und 120 mm.

Infrarotlicht

Unsere Saunakabine kann auch mit Infrarotstrahlern oder –platten ausgerüstet werden, eine separate Infrarotkabine wird somit nicht benötigt.

Innen und Außen

Wir bauen nicht nur Saunakabinen für den Innenraum sondern auch Gartensaunen für den Außenbereich.

Nachrüsten

Auch Ihre bestehende Kabine kann bei uns aufgewertet werden. So ist es möglich, diese mit Infrarotlicht, Farblicht, einem Verdampferofen oder einer neuen Inneneinrichtung auszustatten.

Pflege

Der Boden sollte gefliest sein und regelmäßig naß gewischt werden.


Die Bänke sollten grundsätzlich vor Schweiß durch Benutzung eines Saunatuches geschützt werden. Sollte es doch einmal zu Flecken kommen, dann kann man diese mit einem feinen Schleifpapier bearbeiten. Feuchtes Wischen ist nicht empfehlenswert, da es zur Bildung von Wasserflecken kommen kann.


Da Holz ein Naturprodukt ist, wird es insgesamt – je nach Intensität der UV – Einstrahlung – nachdunkeln. Dies ist ein natürlicher Vorgang und stellt keine Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit dar.


Die Steine des Ofens sollten einmal jährlich mit klarem Wasser gereinigt werden.


Wir empfehlen den kompletten Austausch alle zwei Jahre. Durch Kalk- und Aufgussablagerungen verstopfen die Poren der Steine und ihre Wärmeleitfähigkeit wird beeinträchtigt, wodurch die Heizstäbe beschädigt werden könnten.

Saunaofen

Die Ofenstärke richtet sich nach der Saunagröße. Die gängigsten Saunagrößen für den Privatgebrauch haben ein Raumvolumen von ca. 8 m³. Hierfür empfehlen wir Saunaöfen mit einer Mindestleistung von 9 kW. Je nach Glasflächenanteil kann sich dies erhöhen, da der Wärmeverlust von der Größe der Glasfläche abhängt.


Je größer die Leistung des Ofens ist, desto schneller wird die gewünschte Temperatur erreicht.


Saunaöfen müssen grundsätzlich durch einen konzessionierten Elektriker angeschlossen werden.

Scharniere/Türen

Im Saunabau werden verschiedene Scharniere verwendet. Von den einfachen klassischen Modellen, bis zu den selbstschließenden Produkten. Schiebetürensysteme sind für unsere Kabinen ebenfalls möglich.

Strom

Ab einer Ofenstärke von 3 kW wird immer Starkstrom mit 400 Volt benötigt.

Türgriff

Dieser ist auf der Türinnenseite aufgrund der Wärmeentwicklung immer aus Holz, auf der Türaußenseite auch aus Edelstahl oder anderen Materialien. Hier können Sie aus einem breiten Angebot wählen.

Untergrund

Unsere Saunakabine besitzt keinen durchgehenden Boden sondern steht auf einem massiven Bodenrahmen, der die Sauna trägt. Wir empfehlen aus hygienischen Gründen, den Bodenbereich der Sauna zu fliesen.


Für die Gartensauna muß der Untergrund ebenfalls fest, eben und tragend sein. Wir empfehlen hier eine Bodenplatte aus Beton.

Verleihsauna: 

Finnisches Saunafeeling pur

2009 haben wir unsere mobile Verleihsauna auf den Markt gebracht, um unseren Kunden den Genuß einer Massivholzsauna näher zu bringen. In dieser Sauna finden bis zu 14 Personen gleichzeitig Platz. Beheizt wird diese durch einen holzbefeuerten Finnischen Saunaofen.


Testen Sie das einmalige Klima einer Massivholzsauna von Schäfer Sauna


Besuchen Sie dafür unsere Internetseite www.verleihsauna.de

Zubehör

Wir führen eine sehr große Auswahl an Sauna- und Whirlpoolartikeln, angefangen mit einem Angebot von bis zu 30 verschiedenen Aufgußessenzen, über Salzseifen bis hin zu Whirlpoolpflegeprodukten. Unser Sortiment beziehen wir von finnischen und deutschen Herstellern. Besuchen Sie unseren Laden oder fordern Sie unsere Zubehörbroschüre an!